anthrapink Logo

10 Tipps von der Expertin für erfolgreiche Business Fotografie

von: Tanja Bolte | veröffentlicht am: 29.02.2016 |

10 Tipps von der Expertin für erfolgreiche Business Fotografie

Gute Fotos – denn der 1. Eindruck zählt!

„Ach, die Fotos machen wir einfach selber mit unserer Digicam…“
„Wir nehmen dafür am einfachsten Stock Fotos von einer Bildagentur…“
„Für was denn extra ein Fotoshooting buchen…?“

Hast Du selbst in Deinem Unternehmen auch schon einmal so über das Thema „Business Fotografie“ nachgedacht?

Ich sage Dir – spare nicht an Deinen Fotos!
Gute Fotos sind für Dich und Dein Unternehmen ein Türöffner!
Bilder erklären sich oft von selbst, sie schaffen Vertrauen und transportieren Professionalität und Kompetenz.

Heute zeige ich Dir, was erfolgreiche Business Fotografie für Dein Unternehmen tun kann und wie Du das am Besten umsetzt.

Folgende 10 Tipps aus meiner langjährigen Erfahrung in der erfolgreichen Business Fotografie können Dir dabei nützlich sein:

 

1. Keine Stockfotos

Um das eigene Unternehmen individuell darzustellen, sind Stock Aufnahmen, die man im Internet kaufen kann, leider nicht wirklich hilfreich. Der Großteil der dort verfügbaren Fotos ist austauschbar, meist langweilig und schon zu oft woanders ebenso gesehen.
Es ist wesentlich erfolgreicher, Dein Unternehmen so abzulichten, wie es wirklich aussieht und zu zeigen, wer die „echten“ Menschen hinter den Bezeichnungen sind.

Insbesondere gute Bilder von Dir und Deinen Mitarbeitern sind ein, wenn nicht sogar der wichtigste, visuelle Bestandteil Deiner Unternehmenskommunikation. Wenn Du zeigen möchtest, dass Ihr Euer Handwerk versteht, sollten auch Deine Werbeaufnahmen diese Professionalität & Einzigartigkeit vermitteln.

2. Bitte nicht selbst fotografieren!

Hier sparst Du sicher ebenfalls an der falschen Stelle.
Wichtig für Deine Unternehmens- und Produktfotos: treffsichere Bildaussagen, sehr gute Bildqualität und eine Bildsprache, die Deine Unternehmenswerte perfekt transportiert. Leiste Dir einen professionellen Fotografen – Du und Dein Unternehmen haben es verdient!

3. Welcher Fotograf ist der Richtige?

Suche Dir für Dein Business Shooting einen Fotografen, der entsprechend Deinem konkreten Bedarf alle wichtigen Details in Deinem Unternehmen analysiert und mit Dir zusammen alle visuellen Anforderungen zusammenstellt. Besonders wichtig ist das bei kleineren Unternehmen, die keine eigene Marketing Abteilung haben.

Eine sehr wichtige Grundvoraussetzung: Gute Fotos entstehen meist dann, wenn die „Chemie“ zwischen Fotograf und Auftraggeber / Model stimmt. Vertrauen ist hier extrem wichtig.
Besonders bei den persönlichen Portraits, die ja möglichst natürlich, entspannt und sympathisch rüber kommen sollen. 🙂

4. Der richtige Zeitpunkt

Plane bitte genügend Zeit für das Fotoshooting und alle angedachten Bildideen ein. Gute Unternehmensfotos brauchen Zeit.
Es sollte ein richtiger Termin zum Shooting angesetzt werden, der durchaus einen Arbeitstag in Anspruch nehmen darf. Und es sollte auch noch etwas Luft für spontan entstehende, kreative Bildideen bestehen. Außerdem macht man so ein „happening“ ja schließlich auch nicht jeden Tag.

5. Die Location

Neurologie_Forchheim (804)Hat Dein Unternehmen Räumlichkeiten? Dann bietet es sich authentischerweise an, das Shooting dort durchzuführen. Zeitgleich hat man hier die Möglichkeit, neben den Business Portraits auch Dein Unternehmen mit seinem Charakter für eine positive, visuelle Bildsprache zu inszenieren.

Motive können hier das Gebäude von Außen, Büro- und Produktionsräume, sowie alltägliche Arbeitssituationen sein.

Mach Deinen Arbeitsalltag für Deine Kunden zum visuellen Erlebnis – greifbar und nah.

Gerade in Bereichen mit ständigem Kundenkontakt, wie Arztpraxen, Shops, Cafés, Friseure etc., schaffen Bilder im Vorfeld Vertrauen, Sympathie und einen hohen Wiedererkennungswert. Wenn Du (noch) keine eigenen Räumlichkeiten hast, bzw. Deine Räumlichkeiten nicht allzu relevant für die Bilderwelt sind, dann bietet sich ein Shooting on location an. Mit Dir und / oder Deinem Team.

Hier kann man problemlos ebenfalls eine individuelle und effiziente Bildsprache / Bildatmosphäre schaffen, die Dein Unternehmen erfolgreich positioniert. Der Fotograf Deines Vertrauens wird Dich bei der Location-Auswahl unterstützen und Dir sicher passende Vorschläge machen!
Nicole_hoch_3 (344)
Ein On Location Shooting bietet zudem die Möglichkeit, durch neue ungewohnte Kulissen, überraschende, frische visuelle Eindrücke bei Deinen Kunden zu hinterlassen.

6. Produkte & Details

Am Shootingtag sollte möglichst Dein komplettes Team vor Ort sein.
Eigentlich klar, aber extrem wichtig: Alle zu fotografierenden Produkte müssen in ausreichender Stückzahl und „fotografierbar“ vorhanden sein. Ebenso Accessoires / Deko wie Pflanzen oder Blumen, eine Schale mit Obst, Fachliteratur und Werbeartikel Deines Unternehmens (falls vorhanden).

Werbeartikel können sein: Mitarbeiter T-Shirts mit Firmenlogo, Kullis, aber z.B. auch Fensterbeklebungen. Dadurch kannst Du Dein Unternehmen auf Fotos noch persönlicher, wiedererkennbar und „greifbarer“ darstellen.

7. Das Styling

Neurologie_Forchheim (108)Das perfekte Styling für die perfekten Portraits.
Du solltest Dich mit Deinem Styling wohlfühlen! Nichts ist schlimmer, als wenn Du Dich später auf Deinen Bildern nicht wiedererkennst. So wird es dann sicher auch Deinen Kunden gehen.

Ich empfehle Dir für ein professionelles Businessportrait ein seriöses, natürliches & authentisches Styling. Im Vordergrund sollte dabei Deine Persönlichkeit & Ausstrahlung stehen.

Nicht zu vergessen sind dabei ebenso wie das passende Outfit, auch das typgerechte und businesstaugliche Haar- und Make up-Styling.

Tipp für die Damen:
Nicole_hoch_3 (1)Leiste Dir am Tag des Shoootings eine Stylistin für Haar- und Make up Styling vor Ort!
Dabei gilt: bitte keine Styling Experimente zum Fotoshoooting, nichts all zu Künstliches. Gerne kannst Du natürlich vorher zum Friseur gehen.

Das „perfekte Business Outfit“ hängt neben dem typgerechten Wohlfühlfaktor auch mit den individuellen Ansprüchen an Deinen Job zusammen. Häufig funktionieren zurückgenommene Farben und Schnitte am besten, um nicht zu sehr von Deiner Ausstrahlung abzulenken. In kreativen Unternehmensbereichen darf man sich gerne auch etwas lockerer in der Outfitwahl zeigen.

Outfit Tipp:
Die Farbe weiß wirkt optisch aufhellend und verjüngend, was sehr vorteilhaft ist für ein „frisches & leuchtendes Bild“. Blusen und Hemden daher in weiß bevorzugen.

Vorsicht bei:
Bunten oder grellen Farben und weiten Ausschnitten. Die Fokussierung Deiner Kunden sollte auf Deinem Gesicht liegen und nicht auf Deinem Outfit.
Wähle bitte auch alle Outfitdetails passend zueinander wie z.B.: Krawatte, Schmuck oder Schuhe. Und zur Sicherheit am besten zwei / drei Ersatzoberteile, Outfits einpacken.

8. Der Mensch im Fokus.

Neurologie_Forchheim (218)Neurologie_Forchheim (275) Auf einem guten Business Porträt solltest Du professionell, kompetent, erfolgreich und gleichzeitig sympathisch und natürlich wirken.

Um all diese Eigenschaften über Bildsprache richtig zu transportieren, ist es wieder extrem wichtig, einen Fotografen zu finden, der Dir liegt. Er wird es mit leichtigkeit schaffen, Dir ein Lächeln auf´s Gesicht zu zaubern das nicht gestellt wirkt und wird Dich perfekt ins „rechte Licht“ rücken.

9. Rechtliches

Nicht jeder Mitarbeiter möchte vor die Kamera. Kläre vorher ab, wer bereit ist, bei den Aufnahmen mitzuwirken. Denn jeder hat ein Recht am eigenen Bild. Wer als Einzelner oder in einer kleinen Gruppe im Mittelpunkt eines Fotos steht, muss vor der Veröffentlichung des Bildes sein Einverständnis dazu erklärt haben. Am besten schriftlich.

Auch musst Du Dir sicher vom Fotografen die Nutzungsrechte an den Bildern einräumen lassen, am besten „räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkt.“

10. Die lieben Kosten

Perfekte Bilder – Deine Chance für einen positiven ersten Eindruck bei Deinen Kunden!
Gute Fotos haben natürlich ihren Preis.

Berechnungsgrundlage des Fotografen für ein Shooting sind dafür in der Regel: eine individuelle Projektplanung & kreative Vorbereitung, technisch benötigtes Equipment mit verschiedenen Kameras, hochwertigen Objektiven und professionellen Beleuchtunsmitteln und natürlich die Bildbearbeitung nach dem Shooting.

Häufig kommen für den perfekten Ablauf noch Fotoassistenten und Stylisten hinzu. Alles in allem lohnt sich die Investition aber und wird sich doppelt und dreifach für Dich auszahlen. Oft wird hier leider noch übersehen, dass die Bilder ja über die nächsten Jahre auf mittlerweile sehr vielen Kanälen, off- und online, von Deinen Kunden gesehen werden.

Und möchtest Du da nicht einen absolut tollen & erfolgreichen Eindruck hinterlassen?!

 

Fazit:

Hier gibt es keinen 2. Eindruck – der 1. Eindruck zählt!
Fotografie in der Unternehmenskommunikation ist heute wichtiger denn je – Bildaufbau, Blickführung und visuelle Kommunikation führen zu messbarem Erfolg eines Unternehmens, bei qualifizierter Umsetzung!

Investiere in einen professionellen Fotografen der zu Deinem Unternehmen passt!
Ein guter Fotograf ist für Dich und Dein Business Gold wert!
Er lernt Dich im Vorfeld persönlich kennen, analysiert Dein Unternehmen für den richtigen Bilderbedarf, berät Dich bei Styling & Bildgestaltung, gibt Dir ein entspanntes Gefühl beim Fotografieren und ist während des kompletten Auftrages Dein Ansprechpartner in allen visuellen Unternehmenspunkten.

Achte darauf, Deine Businessaufnahmen mit Herz und Verstand zu inszenieren.
Überall dort, wo Du Dein Unternehmen zeigen möchtest, sind einheitliche, perfekte Bilder notwendig:

  • Homepage
  • Printprodukte wie Broschüren und Flyer
  • Anzeigen
  • Social Media wie Facebook, Xing oder Instagram

Dein komplettes Marketing lebt von guten Fotos!

Bilder schaffen Vertrauen, fördern die Kauflust und bedienen die Lust der Kunden, auch mal hinter die Kulissen eines Unternehmens zu sehen.
Vertrauen schaffen – heutzutage unbezahlbar!

Eine authentische Bildsprache erzeugt Emotionen & Atmosphäre, ist dabei authentisch, transportiert Werte und erzeugt Sehnsüchte und Träume. Bilder übernehmen für Dich die psychologische Kundensteuerung!

Lass all Das, was in Deinem Unternehmen steckt, in professionellen Fotos erwachen und zeige all die spannenden Blickwinkel Deinen Kunden!

Ganz wichtig: Gute Fotos machen Spaß! Dir und Deinen Kunden!

Ich wünsche Dir eine tolle Woche mit vielen inspirierenden Momenten!

Liebe Grüße von Tanja – Fotografin aus Leidenschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.